Gute Entscheidungen verlangen gute Informationen. Nur wenn Sie umfassend informiert sind, können Sie sich als Patient orientieren, gezielt unsere Leistungen in Anspruch nehmen, sich verantwortlich an Behandlungsentscheidungen beteiligen oder diese selbst treffen. Wir haben für Sie zahlreiche Massnahmen ergriffen, die für mehr Transparenz sorgen und bessere Informationsmöglichkeiten für Sie schaffen. Auf dieser Basis steigert sich nicht nur Ihre medizinische Kompetenz sowie Ihr Verständnis gegenüber der eigenen Erkrankung, sondern es entsteht auch eine aktivere und konstruktivere Zusammenarbeit sowohl während als auch nach der Therapie. Gleichzeitig entwickeln Sie das richtige Bewusstsein für den Stellenwert der Nachsorge, das dazu beiträgt, den langfristigen Erfolg Ihrer Behandlung zu sichern.

Einige der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen und Angebote für Patienten haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Die Gesellschaft ist mit über 8000 Einzelmitgliedern und 25 Arbeitsgemeinschaften in der Erforschung der unterschiedlichen Krebserkrankungen aber auch der Therapiemöglichkeiten aktiv. Unter den Mitgliedern befinden sich nicht nur Ärzte unterschiedlicher medizinischer Fachgruppen, sondern auch Grundlagenforscher, medizinisch-technische Assistenten, Pflegekräfte, Psychologen sowie weitere Berufsgruppen, die sich mit dem Thema Krebs auf unterschiedlichster Weise intensiv beschäftigen.

Auf der Internetseite der Gesellschaft befinden sich insbesondere unter dem Themenbereich Basisinformationen Krebs eine Vielzahl an wichtigen und interessanten Informationen rund um das Thema Prävention, Diagnostik, Ursachen und Therapiemöglichkeiten der unterschiedlichen Krebsarten.

Unter dem Menüpunkt Broschüren können unterschiedliche Informationsbroschüren heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Die Seite wird laufend aktualisiert und erweitert und aktuelle Nachrichten aus der Onkologie finden Sie unter dem Menüpunkt Aktuelle Themen.

www.krebsgesellschaft.de

Die Krebsliga Schweiz betreibt ein Krebstelefon und eine HelpLine an die sich betroffene Patienten aber auch Angehörige wenden können. In einem speziellen Chatbereich besteht die Möglichkeit, mit einem Ansprechpartner zu chatten.

Selbst eine Skype-Möglichkeit wird den betroffenen Patienten hier angeboten.

Außerdem bietet die Webseite des Verbandes eine Menge nützlicher Informationen über die Ursachen, Folgen und Therapiemöglichkeiten der unterschiedlichen Krebserkrankungen.

Das Thema Lungenkrebs bzw. Bronchialkarzinom wird umfassend in einem einzelnen Menüunterpunkt behandelt. Besonders interessant ist die Broschüre Lungenkrebs Bronchialkarzinom, die auf über 70 Seiten über die Ursachen, Folgen aber auch die unterschiedliche Diagnose und Therapieschritte informiert und als PDF heruntergeladen oder auch ausgedruckt werden kann. Im Menüpunkt Selbsthilfe wird eine Suchfunktion für unterschiedlichste Selbsthilfegruppen in der Schweiz angeboten und ein Link zum Krebsforum ermöglicht einen Zugang zu anderen Betroffenen oder auch Medizinern und Therapeuten.

www.krebsliga.ch

Seit über 100 Jahren setzt sich die Lungenliga Schweiz für Menschen mit Lungenkrankheiten ein. Ein weiterer Fokus liegt auf der Prävention unterschiedlichster Lungenerkrankungen und der Verbesserung der Luftqualität.

Auch unterstützt sie Forschungsprojekte und Studien aus dem Bereich Luft und Lunge und ist sowohl in der Schweiz wie auch international gut vernetzt. Auch auf dieser Seite werden viele Publikationen und Informationsbroschüren für interessierte Patienten, Angehörige und Mediziner als PDF bereitgestellt.

Auch bietet die Lungenliga einen Not-Telefondienst an, der 24 Stunden an 7 Tagen die Woche besetzt ist. Des Weiteren gibt es ein großes Angebot an Kursen, die sportliche Aktivitäten wie Nordic Walking oder Yoga aber auch Nichtraucherkurse anbieten.

Menschen mit Lungenerkrankungen können ebenfalls spezielle Reisen oder sogenannte „Luftholtage“ buchen.

Eine weitere Besonderheit: Die Lungenliga unterhält ein Netz von Sauerstoff-Tankstellen. Lungenkranke, die zur Therapie ein Flüssiggassystem (LOX) benötigen, können unterwegs an diesen Tankstellen kostenlos Flüssigsauerstoff beziehen.

www.lungenliga.ch