Die Pneumologie befasst sich bei Erkrankungen der Organe des Thorax mit:
  • der Vorsorge
  • der Diagnostik
  • der Behandlung
  • der Nachsorge
Zu den Organen des Thorax zählen:
  • Brustfell
  • Lunge
  • Luftröhre
  • Bronchien
  • Mittelfell (Raum zwischen Brustbein und Brustwirbelsäule)
  • Thoraxwand

Wann ist eine Vorsorge im Bereich der Pneumologie angezeigt?

In der Regel entstehen Erkrankungen der Atem- und Lungenwege durch eine Kombination aus Veranlagung und Umgebung.

  • Unter Veranlagung versteht man eine genetische Disposition. Dabei wird das Risiko, an einer bestimmten Atem- und Lungenwegserkrankung zu erkranken, von Generation zu Generation vererbt.
  • Bei den Umgebungsfaktoren geht es einmal um Belastungen mit Schadstoffen am Arbeitsplatz oder durch die Umweltverschmutzung. Zudem spielen hier auch Risikofaktoren wie Rauchen eine Rolle.

Des Weiteren ist eine regelmässige Vorsorge im Bereich der Pneumologie wichtig, wenn Patienten an einer chronischen Erkrankung der Atem- und Lungenwege leiden. Hierzu zählen insbesondere:

  • Asthma bronchiale
  • COPD

Was geschieht im Rahmen einer pneumologischen Vorsorge?

Zunächst findet eine Erhebung der persönlichen und familiären Krankheitsgeschichte statt.

Hier geht es insbesondere um folgende Fragen:

  • Welche Beschwerden hat ein Patient?
  • Welchen Risikofaktoren für die Entstehung einer Atem- oder Lungenwegserkrankung ist der Patient ausgesetzt?
  • Liegen in der Familie Fälle von Atem- und Lungenwegserkrankungen vor? Wenn ja, welche und wann sind diese aufgetreten?

Zudem findet eine allgemeine körperliche Untersuchung statt. Auf der Basis dieser Ergebnisse wird festgelegt, ob weitere diagnostische Massnahmen oder gar therapeutische Massnahmen ergriffen werden müssen.

Vorsorgeuntersuchungen bei chronischen Atem- und Lungenwegserkrankungen

Bei Vorsorgeuntersuchungen bei Patienten mit chronischen Atem- und Lungenwegserkrankungen geht es um folgende Fragestellungen:

  • Reicht die aktuelle Therapie aus?
  • Müssen weitergehende diagnostische Massnahmen ergriffen werden?
  • Sind weitere, neue Therapiemassnahmen notwendig?
  • Handelt es sich um eine Atem- und Lungenwegserkrankungen, die vererbt werden kann? Wenn ja: Beratung des familiären Umfelds.