Auf der Seite der Selbsthilfe BE finden Sie alle Gruppen und Themen, für die im Kanton Bern Selbsthilfegruppen existieren. Diese Liste wird laufend aktualisiert, sodass auch neue Gruppen gefunden werden. Verantwortlich für die Seite ist der Verein Selbsthilfe BE Bollwerk 41 3011 Bern.

Selbsthilfegruppen fördern den Austausch der Patienten untereinander und fördern die Interaktion mit Menschen, die an demselben Krankheitsbild oder an der gleichen Krankheit leiden oder in einer vergleichbaren Lebenssituation sind bzw. waren. Manche Selbsthilfegruppen fördern auch die medizinische Kompetenz der Patienten durch Informationsveranstaltungen von Medizinern oder Therapeuten.

Selbsthilfegruppen können für die Bewältigung einer Krankheit, für die Umsetzung einer zielgerichteten Therapie aber auch für die zuverlässige Teilnahme an Nachsorgeuntersuchungen einen hohen Stellenwert haben. Durch den Zusammenschluss in der Gruppe findet in der Regel eine Kommunikation auf Augenhöhe statt, die den einzelnen Teilnehmer nicht verurteilt, sondern versteht und unterstützt.

www.selbsthilfe-be.ch

Der Verein wird von Peter Walker geleitet und bietet eine Vielzahl von Informationen zu unterschiedlichen Erkrankungen der Lunge. Neben den Krankheitsbildern selbst erfahren Betroffene hier mehr über Therapieoptionen. Der Verein organisiert auch regelmäßige Treffen und Informationsveranstaltungen. Mit einer Mitgliedschaft können Interessierte und Gönner den Verein bei seinen breit gefächerten Aufgaben wirkungsvoll unterstützen.

www.lungenkrank.ch

Das Krebsforum CH der Krebsliga stellt im virtuellen Raum, den betroffenen Patienten aber auch Angehörigen, eine Vielzahl von Informationen über unterschiedlichste Krebserkrankungen zur Verfügung. Auf der Startseite sind alle Beiträge übersichtlich sortiert. So finden sich zum Thema Lungenkrebs zurzeit 500 Beiträge, die sich mit diesem Thema befassen. Im geschlossenen Forum können Patienten sich untereinander austauschen, Erfahrungen schildern oder Fragen an die Community stellen. Der Betreiber der Seite ist die Krebsliga und kooperiert eng mit den unterschiedlichen medizinischen Fachbereichen des InselSpitals. Das Forum schafft auch die Möglichkeit, dass betroffene Patienten ihre Fragen oder Erfahrungen telefonisch mitteilen und Informationen oder Hilfestellungen erhalten können.

Die Beraterinnen des sogenannten Krebstelefons stehen Ihnen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 Uhr bis 19 Uhr zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich an die kostenlose Rufnummer 0800 11 88 11. Neben der telefonischen Kontaktmöglichkeit gibt es auf der Seite der Krebsliga auch einen Chat und Skype-Funktion.

www.krebsforum.ch

www.krebsliga.ch